Bildungsthema Teil 3

"Eine Wahrheit erkennen und dazu stehen"
Die Zahl derer die sich von der "Corona-Angst-Pandemie" nicht länger blenden lassen, steigt weltweit und auch in diesem Land. Politisch motivierte und medial geschürte (Angst)Verordnungen werden weiter durchgezogen, obwohl deren Sinnhaftigkeit in keinster Weise wissenschaftlich belegt ist, siehe zum Beispiel die Maskenpflicht. Vieles mutet wie ein groteskes Szenario an.
Angeblich steigen die Infektionszahlen in unserem Land wieder an. Dabei wird von politischer und Medienseite nicht erwähnt, dass 98% der getesteten Personen asymptomatisch sind. Hier darf es ggf. heißen, eine sogenannte Herdenimunität wird erreicht und genau dies sollte ja auch das Ziel sein. Wieso dann so ein Hype von wenigen Protagonisten? Eine vollumfängliche Aufklärung gegenüber seinen Mitbürgern ist eine Pflicht. Dies ist viel zuverlässiger und transparenter, als die permanent geschürte Angstpolitik.
Unser Nachbarland Holland macht es vor: Es ist, unter anderem wegen keinerlei wissenschaftlicher Nachweise, die Maskenpflicht abgeschafft wurden.
Hier sei die Frage erlaubt: Wieso hieß es im März/April diesen Jahres, Masken brauchen wir nicht weil sie keinen Sinn machen? Dann ändert sich die Meinung der Protagonisten um 180 Grad, auf einmal sei man nur noch mit Maske sicher.

Eine weitere Frage: Warum werden Anfang Juni 2020, Deutschlandweite 200.000 "Black-Lives-Matter" Demonstranten (teils auch ohne Einhaltung der Hygienevorschriften) politisch beklatscht? Und wiederum angebliche 20.000 friedliche Demonstranten in Berlin, am 1.8.2020, als Gefahr beschimpft?
Spätestens hier dürfte vielen Mitmenschen ein Licht aufgehen.

Dies erinnert an Zeiten in der DDR. Erst waren es einige wenige "Staatsfeinde", bis es immer mehr wurden. Das Ende ist allen bekannt und Parallelen sind auch jetzt erkennbar, auch wenn es einige noch nicht erkennen und/oder wahrhaben wollen.
Halten wir uns an die ermutigenden Beispiele aus Schweden, Holland und anderswo auf dieser Welt - dann wird es Licht und lichter. Wir wünschen allen beste Gesundheit und einen Vetrauensvollen Stand zu sich selbst.
Denn glücklicherweise gibt es weltweit immer mehr Ärzte, Wissenschaftler und Mitmenschen, die anders denken und handeln :-)


Anm. der Verfasser: Diese Kolumne gibt unsere ganz persönliche Meinung wieder. Auch gehören wir keiner Partei an oder zu einer Gruppe von Verschwörungstheoretikern oder anderem. Den Corona-Virus als solches stellen wir nicht in Frage, jedoch das was daraus gemacht wird darf hinterfragt werden. Es gibt einen Kreis bestimmter gefährdeter Personen, die es zu unterstützen beziehungsweise zu schützen gilt. Wir haben hier einfach unsere Gedanken zum Thema und zur aktuellen Zeit dargestellt. Denn die Gedanken sind frei.

Bildungsthema Teil 2

Aktuell bestimmt unser Land, die sogenannte "Corona-Krise".
Jeder Mensch ist zu jeder Zeit aufgefordert sich ein allumfassendes Bild zu verschaffen. Hierin sind nicht nur die aufdoktrinierten Meinungen der allgemeinhin bekannten Medien gemeint, sondern auch andere Wege erlaubt und sogar notwendigerweise erwünscht. Denn nur so kann ein großes Ganzes besser verstanden und in Zusammenhängen erkannt werden. So sei zum Beispiel ein einziger wissenschaftlicher Beleg nachzuweisen, aus dem die Effektivität des Maskentragens, so wie in unserem Land praktiziert, hervorgeht. Man findet in jedem Fall genügend Belege über die nachteiligen gesundheitlichen, physischen und psychischen, Folgen.

Lieber Mensch geh in Dich, prüfe nach was Dir alles glaubend gemacht werden soll und vertraue auf Deine innere Stimme. Hier haben viele unserer Mitmenschen längst erkannt, das es allerhand Unstimmigkeiten gibt. Momentan wird die schon lange vorprogrammierte "zweite Welle" über uns ausgeschüttet - "schwere Sommergrippe". Darauf folgt der Herbst und so weiter. Heute bieten wir Euch die vorgefertigten Pläne, welche alles klar vorzeichnen wie in unserem Lande gehandelt wurde und wird. 
Leselink


Wer mit Angstbasierenden Strategien arbeitet dem kann man nur mit Transparenz, Klarheit, Authenzität und Liebe begegnen. Dazu darf sich jeder Einzelne hinterfragen, ob er dies tut :-)

PS: 1.8.2020 / Wenn Menschen nichts anderes mehr einfällt als eine anders denkende (vermeintliche Minderheit) Menschengruppe zu diffamieren und zum Beispiel als "Covididioten"(u.a. Saskia Esken, SPD) zu bezeichnen, dann ist das mehr als bedenklich und hat mit demokratischen Denk- und Handlungsweisen nichts zu tun. Eine Medaille hat immer mindestens zwei Seiten und so dürfen sich auch beide Seiten angeschaut werden.
Hunderttausende anders denkende und handelnde Menschen in Berlin und anderswo in unserem Land, sind schon lange nicht mehr zu verbergen.

Die Zahlen aus Berlin (bis zu 1,3 Mio. Demonstranten) sind verläßliche Angaben von Vor-Ort-Zeugen. Die bekannten öffentlichen Medien werden auch dies nicht mehr ewig runterspielen können.

 Friedlich demonstrierende Menschen in Berlin, am 1.8.2020, unter anderem für Freiheit und Menschenwürde




Bildungsthema Aufklärung

Liebe LeserInnen, an dieser Stelle bieten wir Euch die Möglichkeit zu einer umfassenden und offenen Meinungsbildung für jeden Gesundheitsinteressierten. Denn wir sind nicht nur veranwortlich für dass was wir tun, sondern auch für dass was wir nicht tun :-)

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit

Gesundheitskolumne - Der (Anders)denkende Mensch


Liebe LeserInnen,
heute widmen wir uns eines weiteren Teils unserer Gesundheitskolumne. Die dazu folgenden Zeilen widmen sich dem (Anders)denkenden Menschen. Was macht diesen aus und woran kann man ihn erkennen?
Es scheint eine Spezies zu sein die in unserer Zeit selten geworden ist.
Zeiten in denen in unserem Land vieles drunter und drüber geht.
Es gibt Verhaltensregeln, die sich viele vor einem Jahr noch nicht hätten träumen lassen. Uns wird vorgegeben was wir zu tun und zu lassen haben, an vielen Stellen egal ob es Sinn macht oder in irgendeiner Form Zielführend ist.
Der mündige Bürger lässt sich entmündigen und vermummt sich. Die Frage sei hier erlaubt: Wovor eigentlich?
Jeder Mensch wacht mit Viren auf und schläft mit Viren ein. Diese Tatsache ist nicht neu und schon viele Menschenleben gültig. Die Coronaviren sind ebenso schon viele Jahre bekannt und keine Neuheit des Jahres 2020. Warum also diese Panikmache und Massenhysterie. Am Ende dieses Jahres werden wir eine völlig normale Sterblichkeitsrate in unserem Land verzeichnen. Ein minimaler Teil davon wird dann dem Coronavirus zugeordnet werden.
Jeder einzelne Fall ist bedauerlich, jedoch ist das Leben für jeden von uns endlich.

Zudem werden die meisten Stimmen (Anders)denkender und sich anders äußernder Menschen sofort vom Tisch gewischt oder bewusst verschwiegen. Es gibt längst ausreichende Studien die die getroffenen (Pandemie)entscheidungen  in Frage stellen. Die betreffenden medizinischen Corona-Tests sind nicht zugelassen und unterliegen einer hohen Fehlerquote. Auch dies wird den Menschen nicht transparent vermittelt. Worin liegt hier der Grund für dieses bewusste Verschweigen klar erwiesener Tatsachen? Warum kommen die (Anders)denkenden und handelnden Ärzte und Wissenschaftler nicht so recht in unsere bekannten Fernsehsender? Könnte es womöglich unbequem sein und ungewollte Fragen aufwerfen?
Ihnen bleibt glücklicherweise der Weg sich anders Gehör zu verschaffen.
Und hier kommt der (Anders)denkende und handelnde Mensch ins Spiel. Er hat oft sehr schnell ein untrügliches Bauchgefühl, dass es nicht unbedingt so ist wie im unbedingt glaubend gemacht werden möchte. Er hinterfragt, informiert sich eigenständig und findet Antworten. So kann er selbstbestimmt und unabhängig von anderen Entscheidungen treffen. 

In der Öffentlichkeit wird dieser Mensch gern als Sonderling, Abweichler, Radikaler, Egoist oder gar als krank bezeichnet. Dies ist für die meisten Menschen unter uns auch viel einfacher als sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Eigene Ängste, Unsicherheiten oder auch mangelndes Selbstvertrauen können hierfür die Ursachen sein. Denn die meisten Menschen fühlen sich in der großen Masse sicher und gut aufgehoben. Denn wenn es alle machen, so kann es ja nicht verkehrt sein. Auch wenn es in vielen Situationen keinen logischen Grund für dieses Verhalten zu geben scheint.

Veränderungen finden immer bei jedem selbst statt und so könnte auch ein jeder Mensch zum (Anders)denkenden werden. Dieser Weg ist jedoch nicht immer ganz leicht und erfordert eine Menge Rückgrat.
Ein ehrlich (Anders)denkender wird andere Meinungen stets dankbar aufnehmen. Und dass ohne zu verurteilen, zu bewerten, zu diffamieren oder gar mundtot zu machen. Gleichgerichtete Massenmeinungen vermitteln nur eine Scheinsicherheit. Hingegen sind vielfältige Meinungen eine Bereicherung für unser aller Leben im scheinbar Kleinen und natürlich auch im Großen. 
Letztendlich wollen alle nur geliebt und in den Arm genommen werden.
Dies betrifft Menschen aller Alters- oder auch Berufsgruppen.

So dürfen auch unsere Politiker gerne zu (Anders)denkenden und vor allem neu handelnden Menschen werden.
Unser Land hat seinen Dienst an der Gesundheitsvorsorge und Gesunderhaltung seiner Bürger(innen) zu leisten. Dazu gehören entsprechende Informationen und vor allem das Zulassen (Anders)denkender.
Und wir wiederholen hier nochmals: Wer glaubt alles zu können oder zu wissen, hat schon längst verloren. Und: Jeder hat die Wahl ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ohne Reglementierungen und übergriffige Vorschriften. Denn nur so hat unser Land noch eine Chance aus der hausgemachten  Krise zu kommen.

Zur Gesunderhaltung sei hier nochmals erwähnt: Mensch bewege dich und ernähre dich gut, so bleibst Du glücklich im Geist und lange gesund. Vertritt Deine Meinung und lass Dich nicht verbiegen, denn so kannst Du immer ehrlichen Herzens in den Spiegel schauen :-)


Anm. der Verfasser: Diese Kolumne gibt unsere ganz persönliche Meinung wieder. Auch gehören wir keiner Partei an oder zu einer Gruppe von Verschwörungstheoretikern oder anderem. Den Corona-Virus als solches stellen wir nicht in Frage, jedoch das was daraus gemacht wird darf hinterfragt werden. Es gibt einen Kreis bestimmter gefährdeter Personen, die es zu unterstützen beziehungsweise zu schützen gilt. Wir haben hier einfach unsere Gedanken zum Thema und zur aktuellen Zeit dargestellt. Denn die Gedanken sind frei.

Buchempfehlung

Was für den Körper regelmäßiges und angepaßtes Training bewirken kann ist hinlänglich bekannt. Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, verbessertes Atemvolumen, Muskelauf- und Fettabbau, um nur einige Beispiele zu nennen.
Genauso wichtig ist es sich allumfassend zu informieren, um auch in entsprechenden Situationen besser gewappnet zu sein oder sich ein möglichst offenes Bild zu schaffen. Daher geben wir heute gerne eine Buchempfehlung an Euch weiter. 
"Corona Fehlalarm?", von Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi. Wissenschaftlich hinterlegte Zahlen, Daten und Hintergründe, zur weiterhin vermittelten "Corona-Angst-Pandemie". In dieser Woche, im Goldegg Verlag, erschienen.
Dieses Buch ist frei von jedweden wirtschaftlichen, politischen oder auch medialen Interessen und kann so für jeden Leser eine Bereicherung sein.
Ein gesunder Körper und ein klarer Geist bilden eine allumfassende gesundheitliche Basis :-)

 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Walgreens Printable Coupons